E-Commerce

Apps krempeln E-Commerce um

Bernhard Aichinger
Bernhard Aichinger

Jugendliche nutzen sie ganz selbstverständlich. Ältere Generationen verstehen oft nicht einmal die Bedeutung des mittlerweile häufig verwendeten Begriffs. Die Rede ist von „Apps“. Handy-Apps. Kleine Programme für Smartphones, die den Funktionsumfang von iPhone & Co erweitern.

Der App-Markt wird zurzeit von zwei großen Konkurrenten dominiert. Apple, die in ihrem AppStore mehr als 400.000 Apps anbieten, steht unangefochten auf Platz 1. Dicht gefolgt wird Apple von Googles aufstrebender Android-Plattform, welche in ihrem Android Market derzeit rund 200.000 Funktionserweiterungen für Smartphones anbietet. Aufgrund der großen Nachfrage wächst die Zahl an unterschiedlichen Apps stetig an. Apple feierte erst vor kurzem den Download ihrer zehn milliardsten App.

Stellten Apps anfangs nur eine Spielerei für Technikfreaks dar, so werden sie in den kommenden Jahren von einer immer breiteren Masse verwendet (siehe Grafik unten).

Nutzerwachstum mobile Apps

Laut Prognosen von Gartner-Analysten werden 2011 weltweit 15 Milliarden US-Dollar rein nur durch den Verkauf von Apps umgesetzt. 2014 soll dieser Wert sogar auf bis zu 58 Milliarden US-Dollar ansteigen. Auch das Vertrauen der Nutzer gegenüber mobilen Bezahldiensten soll 2011 steigen, wodurch sich der Anteil kostenpflichtiger Apps erhöhen wird.

Sie wollen auch die Potentiale einer eigenen Unternehmens-App nutzen? Wir beraten Sie gerne im Detail und erstellen mit Ihnen ein Konzept für eine App-Kampagne. Auch die Programmierung kann hausintern von einem unserer Entwickler durchgeführt werden. Somit bekommen Sie Ihre App „aus einer Hand“.

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Teile diesen Artikel

Unsere Social Media Accounts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.