19.05. 2023, Julia Wörister

Content-Erstellung leicht gemacht: Tipps & Tricks fĂŒr Top Inhalte

Content-Erstellung leicht gemacht: So schreiben Sie unschlagbare Inhalte!

Viele Website-Betreiber:innen stehen vor dem Problem, dass sie zwar eine schöne Website besitzen, diese jedoch nicht „lebt“. Mit diesem Begriff verbinden wir, dass stĂ€ndig neue Inhalte auf die Website gegeben werden und diese sich inhaltlich stĂ€ndig erweitert.

In vielen Unternehmen fehlt schlicht die Zeit, Inhalte fĂŒr die Website zu verfassen, da dies meist ein langwieriges Unterfangen darstellt. Aber auch an Bewusstsein, wie wertvoll hochwertige Inhalte sein können, mangelt es oft. Wir haben hier Tipps & Tricks sowie Argumente fĂŒr unschlagbare Inhalte zusammengefasst.

Warum brauche ich gute Inhalte auf meiner Website?

Die Inhalte auf einer Website erfĂŒllen dann ihren Zweck, wenn sie die Probleme der User lösen bzw. ihre Fragen beantworten. Diese Tatsache mĂŒssen sich die Content-Autor:innen immer vor Augen fĂŒhren, wenn sie die Inhalte erstellen.

ErfĂŒllen Inhalte diese Anforderung, können sie sehr wertvoll fĂŒr die Website sein, da sie einerseits zeigen, dass das Unternehmen Experte auf diesem Gebiet ist und die Marke dadurch stĂ€rken. Im Optimalfall fungieren sie sogar als „Online Berater“, da die User zum jeweiligen Thema alle Fragen beantwortet bekommen.

Ein weiterer Aspekt ist natĂŒrlich das bessere Ranking in Online Suchmaschinen. Google & Co lieben gute Inhalte und werden diese auch mit besserem Ranking belohnen.

Ich möchte Inhalte fĂŒr meine Website erstellen. Wie gehe ich bei der Content-Erstellung vor?

Inhalte fĂŒr die Website zu erstellen, muss nicht zwangsweise eine unlösbare Aufgabe sein. Mit ein paar Tipps & Tricks kann die Content-Erstellung einfach und schnell erledigt werden.

Das richtige Thema

Zu Beginn sollte man sich darĂŒber klar werden, ĂŒber welches Thema man Inhalte schreiben möchte – dies muss nicht unbedingt ein neuer Beitrag sein, man kann beispielsweise auch seine Produkt-Kategorien im Shop und Inhalte erweitern, wie zum Beispiel bei unserem Kunden B & E KOS Beauty: Inhalte in Produktkategorien.

Dies bringt den Vorteil, dass der User auf dieser Seite Information und Produkte findet und somit die Wahrscheinlichkeit fĂŒr eine Conversion sehr hoch ist.

NatĂŒrlich kann man auch neue BeitrĂ€ge erstellen. Am besten ĂŒberlegt man sich, welche Probleme die eigenen Kund:innen haben und hilft ihnen mit Texten weiter. Im Optimalfall ergĂ€nzt man dies noch mit passenden Lösungen oder Produkten, die das eigene Unternehmen anbietet. Ein Beispiel ein ein Beitrag unseres Kunde Nautik Shop, der eine informative Zusammenfassung zu den verschiedenen Rettungswesten verfasst hat: Beitrag mit Verlinkung zu Produkten.

Wichtig ist, dass man sich pro Text/Seite immer auf ein Thema fokussiert. Somit hilft man den Kunden dabei, die Informationen zu erfassen und auch die Suchmaschine wird es Ihnen danken.

Der richtige Inhaltstyp

Bei Inhalten muss es sich nicht immer nur um Text handeln – es gibt neben den verschiedenen Textarten auch noch weitere Möglichkeiten, wie Inhalte dargestellt werden können. Hier eine Auflistung:

  • Blog-Beitrag
  • Produkt- oder Kategorietext
  • How-to Anleitung
  • Video
  • Tipps & Tricks
  • Podcast oder Audio-Beitrag
  • Bildergalerie
  • usw.

Tipps & Tricks fĂŒr die Content-Erstellung

Thema und Inhaltstyp sind definiert, doch was nun? Nun geht es an die Content-Erstellung! Mit unseren Tipps & Tricks wird dieses Unterfangen erleichtert:

  • Back to the roots: Beginnen Sie klassisch mit Pen & Paper, Stichworte zu verfassen, die in Ihrem Text vorkommen sollen.
  • Struktur ist die halbe Miete! Nach den Stichworten strukturieren Sie die Inhalte, indem Sie nur die Überschriften aufschreiben. Somit steht Ihre Struktur fest.
  • Jetzt beginnt die Texterstellung. Nun geht es daran, die einzelnen Bereiche mit Inhalten zu befĂŒllen. Denken Sie daran: Es ist nicht notwendig, einen Roman zu verfassen, fĂŒr Website-Texte sind 300-500 Wörter auf jeden Fall ausreichend!
  • Bieten Sie Wege zu Ă€hnlichen Themen an. Verlinkungen in den Texten helfen den Usern, Ă€hnliche Themen schnell zu finden. Dies können Sie mit Buttons oder einfachen Textlinks lösen.
  • Sie sind der/die Problemlöser:in! Denken Sie immer daran, was das Problem Ihre Kund:innen ist und das Sie dieses mit dem Inhalt lösen möchten.
  • Verwenden Sie AufzĂ€hlungszeichen. Dadurch sind die Texte fĂŒr die Leser:innen einfacher zu erfassen.
  • Kopieren Sie keine Texte! Was im „echten“ Leben nicht erlaubt ist, ist auch im Web nicht gern gesehen. Wertvoll sind nur Inhalte, die von Ihnen selber kommen. Recherchen sind natĂŒrlich erlaubt, aber schreiben Sie immer in Ihren eigenen Worten (daher auch bei Pen & Paper nur Stichworte notieren und keine ganzen SĂ€tze!) Bei einer Hilfestellung durch AI-Tools wie ChatGPT ist ein grĂŒndliches Korrekturlesen ein Muss.
  • Seien Sie stolz auf Ihr Wissen! Jedes Unternehmen besitzt Expertenwissen, oft ist einem selbst das gar nicht bewusst. Überlegen Sie bewusst, in welchem Gebiet Sie ein:e Expert:in sind, seien Sie stolz darauf und tragen Sie dies nach außen.
  • Keine Fotos? Online-Portale schaffen Abhilfe! Oft scheitert es an den passenden Fotos, um Inhalten den letzten Schliff zu geben. Meistens reicht es schon, online ein Bild zu suchen und zu verwenden. Eine passende Plattform dafĂŒr ist beispielsweise pexels.com. Unbedingt auf Copyright oder Lizenz-Richtlinien achten!

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Tipps & Tricks das Erstellen von Content etwas erleichtert zu haben! 

Tobias Luger,
GeschĂ€ftsfĂŒhrer LEMONTEC
Neugierig geworden?

Sie haben noch Fragen?

Gerne nehmen wir uns Zeit fĂŒr Sie und beraten Sie unverbindlich.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!