27. April 2021, Maria Roithmair

Magento Commerce wird zu Adobe Commerce

Magento Commerce wird zu Adobe Commerce

Alles neu macht der Mai bei Adobe! Pardon, der April! Knapp 3 Jahre nach der ├ťbernahme von Magento Commerce wird daraus nun Adobe Commerce.

Nach dem Verkauf von Magento an Adobe 2018 wurde in den letzten Jahren das Wissen und K├Ânnen von Magento und Adobe, aber auch Vertrieb und Marketing zusammengef├╝gt. Nun folgt der n├Ąchste Schritt in der Eingliederung von Magento in die Adobe Experience Cloud

Am 21. April gab Adobe im Magento Blog bekannt, dass aus Magento Commerce, einst Magento Enterprise, nun Adobe Commerce wird. Dabei vereint sich die lizenzierte Version von Magento, Magento Commerce, mit der Adobe Commerce Cloud und verschmilzt zu einer gemeinsamen Marke.

Die Open-Source-Version von Magento wurde von diesem Rebranding ausgeschlossen und bleibt weiterhin unter dem Namen ÔÇťMagentoÔÇŁ bestehen. Auch der Support von Magento wird weiterhin in seiner bew├Ąhrten Form erhalten bleiben.

Adobe best├Ątigte im Blogbeitrag, dass sie weiterhin die Magento Association unterst├╝tzen und mit der Community zusammenarbeiten werden, um gemeinsam die neuesten Herausforderungen am E-Commerce-Markt zu meistern und die Kernkompetenzen auszubauen. 

Was hei├čt das nun f├╝r unsere Kundinnen und Kunden?

Auf unsere Kundinnen und Kunden und unsere Arbeit hat das Rebranding keinen Einfluss, da die Open Source Version von Magento, die als Basis f├╝r die Onlineshops unserer Kundinnen und Kunden dient, davon nicht betroffen ist. Mehr zu unserer Arbeit mit Magento und die Vorteile der Open-Source-Software finden Sie hier.

N├Ąchste Woche (27.- 29. April) findet die Adobe Summit statt. Wir bleiben weiterhin gespannt, was wir dort Neues ├╝ber Magento und Adobe Commerce erfahren!

Wir halten Sie auf dem Laufenden!