03. April 2017, Michael Raberger

Wie barrierefrei ist Ihr Webauftritt?

Wie barrierefrei ist Ihr Webauftritt?

Mit 1. JĂ€nner 2006 sind im Bundes- Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG, BGBl I Nr. 82/2005) Regelungen zur Gleichstellung von Personen mit Behinderungen in Kraft getreten.
Darunter fĂ€llt auch der öffentliche Internetauftritt eines Unternehmens, der so gestaltet sein muss, dass Menschen mit geistiger, körperlicher oder psychischer BeeintrĂ€chtigung diesen ebenfalls im gleichen Ausmaß ohne EinschrĂ€nkungen nutzen können.

In Österreich gibt es rund 300.000 mit einer SehbeeintrĂ€chtigung (Insgesamt 1,7 Millionen Menschen mit Behinderung) – eine Zielgruppe, die also auch Ihr Unternehmen nicht unterschĂ€tzen darf.

E-CONOMIX beschĂ€ftigt sich intensiv mit dem Thema “Barrierefreiheit” – so auch bereits vor In­kraft­tre­ten des Gesetzes 2015 im Rahmen eines Intensivkures bei der “Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs”.

Jetzt Barrierefrei-Check durchfĂŒhren

Die Wirtschaftskammer Fachgruppe UBIT bietet im Rahmen des “Check-Barrierefrei” Programmes fĂŒr Unternehmen die einen Dienstleister mit der ÜberprĂŒfung der Webseite nach WCAG 2.0 beauftragen, einen Zuschuss von 400 €.

“Barrierefreiheit sollte nicht nur von gesetzes wegen umgesetzt werden – jede Maßnahme wirkt sich positiv auf das Suchmaschinenranking und die Reputation Ihres Unternehmens aus” – Michael Raberger

E-CONOMIX unterstĂŒtzt Sie bei der Analyse und technischen Umsetzung Ihrer sauberen barrierefreien Webseite oder Ihres Onlineshops. Jeder Redakteur, der mit unseren Systemen arbeitet, bekommt im Rahmen der Schulung ebenfalls das notwendige Know-How mitgeliefert, damit es auch kĂŒnftig keine bösen Überraschungen gibt – Informieren Sie sich jetzt !

WeiterfĂŒhrende Links