28. August 2019, Michael Raberger

Neue Richtlinien fĂŒr Online Payment PSD2

Neue Richtlinien fĂŒr Online Payment PSD2

Mit 14. September 2019 treten die neuen Regulierungsstandards der EuropĂ€ischen Bankenaufsicht in Kraft, die zum Ziel haben, den elektronischen Geldverkehr sicherer zu machen und den Verbraucherschutz zu erhöhen.

Im Konkreten heißt das fĂŒr die Endkundin und den Endkunden, dass Angebote wie Online Banking aber auch das Bezahlen in Online Shops durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zusĂ€tzlich abgesichert werden.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Um den zusÀtzlichen Schutz der Online Zahlungen zu erreichen, kommt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Einsatz. Die Kundin oder der Kunde muss bei diesem Verfahren mindestens zwei Faktoren kennen oder besitzen, damit eine erfolgreiche Authentifizierung stattfinden kann.

Diese Faktoren können entweder etwas sein, was die Kundin oder der Kunde

  • weiß (PIN, Passwort oder Ă€hnliches)
  • besitzt (Mobiltelefon, TAN Liste oder Ă€hnliches)
  • ist (biometrische Daten wie Fingerprint oder Ă€hnliches)

Welche Auswirkungen hat die PSD2 auf Ihren Online Shop?

Die Verantwortung der Umsetzung der starken Kundenauthentifizierung mit spĂ€testens 14. September 2019 obliegt den Banken und Payment Anbietern. FĂŒr Sie als Betreiberin oder Betreiber eines Online Shops sind in der Regel keine Änderungen oder Updates notwendig.

Sollten Sie Fragen zu den neuen Richtlinien haben oder unsicher sein, ob Ihre Integration der Online Zahlung korrekt ist, freut sich unser Team Ihnen auch in dieser Sache unter die Arme zu greifen.

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Expertinnen und Experten fĂŒr Magento Online Shops