AllgemeinE-Commerce

e-conomiX Wochenrückblick KW33

Bernhard Aichinger
Bernhard Aichinger

Diesen Sonntag im e-conomiX Wochenrückblick: Google Maps integriert ab sofort auch Wetterdaten in den Kartendienst, Wende im Patentstreit zwischen Apple und Samsung, Östererichische Studenten decken Facebook mit Anzeigen ein, Anonymous wurde nun selbst Opfer eines Hacking-Angriffs und Netzzusammenbruch bei A1.

Google Maps nun mit Wetterdaten

In Google Earth gab es sie bereits, nun können auch die Google Maps mit Wetterdaten ausgestattet werden. Neben der aktuellen Tagestemperatur sind auch eine Prognose der kommenden Tage sowie eine Darstellung von Wolken integriert. Der Layer mit den Wetterdaten kann via dem Button rechts oben im Kartenbereich eingestellt werden.

Wende im Tabletstreit

Letzte Woche kam es zu einer Wende im Patentstreit zwischen Apple und Samsung. Einige Tage zuvor wurde durch ein Düsseldorfer Gericht ein beinahe europaweites Verkaufsverbot für Samsungs Galaxy Tab 10.1 ausgesprochen, da sich das Design zu stark an Apple’s iPad orientieren würde. Nun stellte sich jedoch heraus, dass einige der dem Richter vorgelegten Bilder fehlerhaft waren oder manipuliert wurden, um die Ähnlichkeit der Produkte zu erhöhen. Ob es sich hierbei um einen absichtlichen Betrug oder ein Versehen handelte ist jedoch nicht sicher. Mit Ausnahme von Deutschland darf das das Samsung Galaxy Tab 10.1 europaweit nun wieder verkauft werden.

Österreichische Studenten vs. Facebook

Drei österreichische Studenten haben letzte Woche Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als sie Facebook mit 16 Anzeigen überflutet haben. Grund für die Anzeigen sind wie so oft die Datenschutzrichtlinien des sozialen Netzwerks. Die jungen Jus-Studenten sind der Ansicht, dass die derzeitigen Datenschutzrichtlinien für europäische Facebook-User so nicht geltend sind. Denn europäische Nutzer akzeptieren bei der Neuregistrierung eines Accounts nicht den Vertrag der kalifornischen Facebook-Zentrale, sondern den der irischen Tochtergesellschaft von Facebook. Daher unterliegen die abgeschlossenen Verträge zwischen Nutzer und Facebook den europäischen Normen und nicht wie bisher den amerikanischen. Man darf also gespannt sein, wie sich diese Situation weiterentwickelt. Muss Facebook nun doch endlich nachgeben und die Datenschutzrichtlinien anpassen?

Anonymous nun selbst das Opfer

Die Online-Aktivistengruppe Anonymous ist laut Angaben eines Mitglieds selbst das Opfer eine Hacking-Attacke geworden. Im Zuge dieses Angriffs wurden persönliche Daten angeblicher Anonymous-Mitglieder gestohlen und via Pastie-Nachricht öffentlich zugänglich gemacht. Der österreichische Ableger der Gruppe – AnonAustria – nimmt diese Meldung jedoch nicht ernst und lacht lediglich darüber.

Netzzusammenbruch in Westösterreich

Aufgrund eines Softwarefehlers war es Sonntag Vormittag in Teilen Westösterreichs nicht möglich, das A1-Mobilfunknetz zu benutzen. Das Netz von A1 ist in Salzburg, Tirol und Vorarlberg stundenlang nicht erreichbar gewesen. Der Fehler ist aber bereits behoben und getestet, sollte also wieder einwandfrei funktionieren.


Bildnachweis (CC BY Lizenz):
– Facebook Logo: flickr/lawtonchiles
– Telefon: flickr/Zitona
– Samsung Galaxy Tab: flickr/3 Sverige

Teile diesen Artikel

Unsere Social Media Accounts

Eine Antwort auf e-conomiX Wochenrückblick KW33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.