Augmented Reality – die Realität 2.0?

layar Screenshot, Quelle: www.layar.comOhne es zu merken wächst um uns herum eine neue Realität. Eine Realität, die mittels technischer Hilfsmittel mit digitalen Informationen angereichert und erweitert wird. Diese erweiterte Realität, auch als Augmentend Realität (AR) bezeichnet, wurde bisher meist für militärische oder wirtschaftliche Zwecke eingesetzt. Seit kurzem jedoch bietet sich auch im privaten Bereich die Möglichkeit, die Realität mit nützlichen Zusatzinformationen anzureichern. Smartphones machen es möglich.

Augmented Reality für jedermann

Smartphones machen Augmented Reality in Form spezieller Apps nun auch für private User möglich. Die Entwickler solcher Apps nutzen die GPS Lokalisierung, Kompass und Kameras der Geräte um digitale Inhalte und Informationen in Echtzeit auf dem Bildschirm anzuzeigen. Der große Boom von Augmented Reality ist derzeit aber noch durch die mangelnde Hardware vieler Smartphones begrenzt. Entwickler sehen den Flaschenhals in der CPU und der internen Grafikeinheit, sowie in der ungenauen Ortung mancher GPS-Module. Eine exakte Ortung via GPS ist für viele AR Anwendungen aber die Grundvoraussetzung.

Augmented Reality Browser Layar

Eine sehr beliebte AR App für Android, iOS und Symbian ist Layar. Der Augmented Reality Browser ermöglicht es, seine Umwelt mit der eingebauten Smartphone Kamera zu filmen und sich dementsprechend Informationen anzeigen zu lassen. Layar bietet dazu verschiedene Layer an, welche unterschiedliche Informationen in die Umgebung einbetten. Es können Restaurants, Clubs, Krankenhäuser, historische Gebäude, Kirchen oder jegliche andere Informationen eingebettet werden, welche als Layer für den AR Browser Layar bereitgestellt werden. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos. Eine vollständige Übersicht aller Layer gibt es übrigens auf der Webseite der Entwickler. Wie das ganze dann aussieht, seht ihr im folgenden Video:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=HW9gU_4AUCA]

Wikitude bietet mit dem Wikitude World Browser ebenfalls einen ähnlichen Dienst wie Layar an. Auch hier werden Informationen zu Gebäuden, Sehenswürdigkeiten usw. angezeigt, welche mit der Smartphone Kamera gefilmt werden.

Augmented Navigation mit Wikitude Drive

Eine weitere interessante Möglichkeit für AR ist die Navigationsapp Wikitude Drive. Diese App nutzt auf bekannte Weise das GPS-Modul des Smartphones zur Navigation von A nach B. Zusätzlich wird die Kamera genutzt, um den genauen Streckenverlauf in das aktuelle Bild einzubetten. Am besten ihr seht euch das folgende Video an:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=g-0cuqeUvCQ]

Social Augmented Reality mit Tagwhat

Social Networks boomen. Tagwhat bringt Social Networks nun in die erweiterte Realität. Die App setzt das um, indem die Benutzer ihre Gedanken, Nachrichten oder Kommentare zu getaggten Plätzen abgeben können. Befindet man sich nun an einem dieser Plätze, können die von Freunden abgegebenen Gedanken etc. via der Tagwhat App abgerufen werden.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=DNtpWm_6Dqk]

Google Goggles

Google bietet mit Google Goggles eine interessante App an. Diese ermöglicht es, ein Foto eines beliebigen Objekts zu machen, welches anschließend mit einer Datenbank abgeglichen wird. Erfolgte ein Treffer in der Datenbank, dann werden zusätzliche Informationen zum fotographierten Objekt angezeigt.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Hhgfz0zPmH4]

Fazit

Augmented Reality für die breite Masse steckt noch in den Kinderschuhen. Durch die immer höhere Verbreitung von Smartphones und deren stetige Weiterentwicklung wird in den kommenden Jahren jedoch noch einiges auf diesem Bereich zu erwarten sein. Nutzt ihr schon Augmented Reality Apps? Wenn ja, welche?

Ein Gedanke zu “Augmented Reality – die Realität 2.0?

  1. Ich wusste gar nicht, dass Augmented Reality auch bei Andorid verbreitet ist. Bis jetzt dachte ich das nur IPhone Geräte solche Apps bieten. Alles im allem echt gut zu wissen das man jetzt auch an Andorid Geräten sowas benutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.